hybride Eigentümerversammlung made by facilioo

  • Mit der hybriden Eigentümerversammlung von facilioo verbinden wir 2 Welten miteinander. Die bereits bekannte Präsenzveranstaltung sowie die neue, digitale Eigentümerversammlung.

    Wichtiger Hinweis

    Die hybride Eigentümerversammlung ist das erste von 6 Produkten unserer Produktoffensive 2021. Offizieller Termin der Veröffentlichung ist der 06.07.2021. Gerade in der Anfangsphase arbeiten wir verstärkt an der Stabilität des Produkts und beheben möglich Fehler mit Nachdruck. Als Dankeschön für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung ist das Produkt innerhalb der ersten Wochen komplett kostenlos.

    Schritt 1: Einrichten der Schnittstelle

    Sie können die Schnittstelle schnell und einfach selber erstellen. Gehen Sie dafür bitte in die 'Einstellungen' und anschließend zu 'Hybride ETV'. Dort können Sie die Schnittstelle zur hybriden Eigentümerversammlung von facilioo aktivieren.

    Kurz vor der Versammlung laden Sie ihre Eigentümer zur Versammlung über facilioo ein (siehe unten). Sie können den Text des Einladungsschreiben an dieser Stelle für ihre Bedürfnisse anpassen und personalisieren

    Anschließend sind Sie startklar und können mit der Anlage von Beschlüssen und Tagesordnungspunkten in einem Ihrer Objekte über den Button 'hybride Eigentümerversammlung' oder innerhalb eines Vorgangs unter dem Menu-Reiter 'ETV - Beschlüsse' beginnen.



    Schritt 2: Vorbereitung der Tagesordnung in facilioo

    Mit Einführung der hybriden Eigentümerversammlung gibt es neuen Vorgangstypen. Aktuell werden durch diesen Typ keine neuen Felder eingeführt.

    Die Vorgangsübersicht kann nach Vorgängen gefiltert werden, welche in Verbindung mit der Vorbereitung einer Eigentümerversammlung stehen.



    Innerhalb der Beschlüsse gibt es einen neuen Reiter Beschlüsse ETV. Über diesen Reiter können Beschlüsse für eine kommende Eigentümerversammlung angelegt und mit dem aktuellen Vorgang verknüpft werden. Zu einem Vorgang können mehrere Beschlüsse hinterlegt werden, zum Beispiel wenn man zunächst eine Instandhaltungsmaßnahme und anschließend die dazugehörige Finanzierung beschließen möchte.

    Bitte beachten Sie bei der Anlage, dass Sie für jeden Beschluss die Untergemeinschaft wählen können (siehe unten). Falls Sie mit dem Beschluss auch eine neue Versammlung anlegen, werden die Eigentümer sowohl zu der Versammlung, als auch zu dem Beschluss hinzugefügt.



    Anlage über das Vorgangsmanagement

    Die Anlage über das Vorgangsmanagement dient zur Sammlung der Beschlüsse während des Jahres. Die angelegeten Beschlüsse werden direkt mit dem Vorgang verknüpft, sodass später die Ergebnisse der Versammlung (Protokoll, Beschlussergebnis) in den Verlauf des Vorgangs importiert werden können. Vorgänge, die relevant für anstehende Eigentümerversammlungen sind, können über die Vorgangssuche und den Typ ETV-TOP gefiltert werden. Damit behalten Sie ganzjährig den Überblick über die Vorbereitung Ihrer Versammlungen.

    Während der Anlage haben Sie die Möglichkeit die Beschlüsse mit bestehenden Tagesordnungspunkten und Versammlungen zu verknüpften oder Neue zu erstellen. Die TOPs und Versammlungen werden logischerweise nach dem Objekt gefiltert, zu welchem der Vorgang angelegt worden ist. Bei Neuanlage werden die Tagesordnungspunkte in die Versammlung eingereiht. Die Sortierung erfolgt später über die Objektansicht auf die Versammlung. ⚠️ Wir planen die Integration von Beschlussvorlagen, sodass wir den Prozess weiter vereinfachen können.

    Nachbereiten der Tagesordnungspunkte im Objekt

    Beschlüsse, Meinungsbilder und Meinungsbilder mit Beschluss

    Mit Hilfe der hybriden Eigentümerversammlung können Sie 3 verschiedene Arten von Abstimmungen durchführen.

    Beschlüsse sind einfache Abstimmungen, bei welchen die Teilnehmer entweder zustimmen, ablehnen oder sich enthalten. Es handelt sich dabei um die klassische Form der Abstimmung. Daneben können in einer Versammlung auch Meinungsbilder eingeholt werden. Dabei stehen den Eigentümern mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, aus denen sie auswählen können. Alternativ haben auch hier die Eigentümer die Möglichkeit sich zu enthalten. Ein Anwendungsfall für Meinungsbilder wäre z. B. die Nachfrage bei den Eigentümern nach der Zufriendenheit in der Benutzung dieses Produktes. anschließend gibt es noch Meinungsbilder, auf welchen anschließend ein Beschluss gefasst wird. Dabei handel es sich um die Kombination der ersten beiden Möglichkeiten. Es wird zunächst ein Meinungsbild aus mehreren Optionen gefasst und anschließend wird auf der gewählten Option der Beschluss gefasst. Anwendungsfall ist z. B. die Wahl von eines aus mehreren Angeboten für eine Instandhaltung oder Sanierung und die anschließende Beschlussfassung über das gewählte Angebot.

    Bilder-Galerie zur Anlage eines einfachen Beschlusses:




    Bilder-Galerie zur Erstellung von Meinungsbildern:




    Bilder-Galerie zur Erstellung von Meinungsbildern mit anschliessendem Beschluss:


    Sowohl Beschlüsse, Meinungsbilder als auch Meinungsbilder mit anschliessendem Beschluss können entweder nach Kopf-Prinzip oder nach Miteigentumsanteilen abgestimmt werden. Die Auswahl können Sie einfach während der Anlage der Abstimmung treffen.





    Teilnehmende Eigentümer (u.a. Untergemeinschaften)

    Die abstimmenden Eigentümer werden sowohl für die Versammlung, als auch für die einzelnen Beschlüsse hinterlegt. Über die Verknüpfung mit der Versammlung geben Sie als Verwalter an, welche Eigentümer allgemein zu der Versammlung eingeladen werden sollen. Über die Auswahl bei den einzelnen Beschlüssen geben Sie an, welche Eigentümer an einem Beschluss teilnehmen können. Damit haben Sie die Möglichkeit Untergemeinschaften bzw. Aufgänge für Beschlüsse zu wählen.




    Hinterlegen der Miteigentumsanteile

    Die Miteigentumsanteile zu den Eigentümern muss aktuell manuell über facilioo vor der Versammlung hinterlegt werden. Dafür navigieren Sie bitte zu dem Objekt, zu welchem Sie die Eigentümerversammlung abhalten wollen. Listen Sie anschließend alle Einheiten auf, indem Sie auf den Link 'Einheiten' klicken. Wiederholen Sie die folgenden Schritte bitte für jede Einheit in dem Objekt. Wählen Sie eine Einheit aus und den Vertrag aus. Im Vertrag haben Sie die Möglichkeit Eigenschaften zu hinterlegen. Die Miteigentumsanteile können über die gleichnamige Eigenschaft hinterlegt werden.

    Melden Sie sich bitte bei uns im Forum mit Ihrem ERP-System, sodass unsere Schnittstellen-Entwickler mit dem Import der MEAs für Ihr System beginnen können. Wir arbeiten gerade schrittweise an dem automatischen Import für jedes ERP-System.




    Vollmachten und Weisungen

    Aktuell können weder Vollmachten noch Weisungen hinterlegt werden. Sie können allerdings gespannt bleiben, weil wir die Freischaltung dieses Features innerhalb der nächsten Wochen planen.

    Schritt 3: Einladungsversand

    Nachdem Sie die Tagesordnung konfiguriert haben, können Sie die Tagesordnung herunterladen und die Eigentümer direkt über faciloo einladen. Navigieren Sie dafür bitte in das Objekt bei welchem Sie zur Versammlung einladen wollen. Gehen Sie auf 'hybride Eigentümerversammlung' und wählen Sie die entsprechende Versammlung aus. Dort können Sie nun auf der rechten Seite die Tagesordnung herunterladen, sowie die Einladungsdokumente generieren. Das Generieren der Dokumente kann einen Moment dauern, bitte haben Sie einen Moment Geduld. Die Seite aktualisiert sich automatisch, sobald die Dokumente generiert worden sind. Anschließend klicken Sie bitte auf versenden, damit Sie in den Stapelversand weitergeleitet werden.

    Dort haben Sie nun die Möglichkeit, dass Sie mehrere Stapeldokumente sortieren. Wählen Sie einfach die Dokumente aus, die Sie an die Eigentümer verschicken wollen und laden Sie ggf. weitere Dokumente wie ein Anschreiben hoch. An dieser Stelle sollten Sie nun auch die Tagesordnung hochladen, welche Sie zuvor in der ETV heruntergeladen haben.



    Schritt 4: Durchführung

    Anmeldung

    Am Tag der Versammlung können Sie sich unter app.versammlung.facilioo.de anmelden. Der Login funktioniert für Sie als Verwalter mit Ihren gewohnten facilioo Zugangsdaten. Eigentümer können sich mit ihrem Account aus der Kundenapp anmelden.



    Versammlungsübersicht und Starten von Versammlungen

    Nach Ihrer Anmeldung sehen Sie eine Übersicht all Ihrer Versammlungen sowie der wichtigsten Informationen wie zu besprechendes Objekt und geplanter Startzeit. Wenn Sie eine Ihrer Versammlungen auswählen, erhalten Sie außerdem eine Übersicht über die geplante Tagesordnung, in der Sie alle Tagesordnungspunkte und ihre zugehörigen Beschlüsse noch einmal durchlesen können. Wählen Sie einfach einen Tagesordnungspunkt aus, um eine Detailansicht zu öffnen.

    Diese Übersicht wird während der Versammlung durchgehend aktualisiert. Sobald über einen Beschluss abgestimmt wurde, können von hier aus die Stimmenverteilung sowie das Abstimmungsergebnis eingesehen werden. So können Sie sich auch nach Abschluss der Versammlung noch schnell einen Überblick über deren Verlauf verschaffen. Der Eintrag bleibt bestehen und kann jederzeit erneut geöffnet und gegengelesen werden.

    Sobald Sie bereit sind, starten Sie einfach die Versammlung über den Listeneintrag. Dies öffnet die Versammlung auch den teilnehmenden Eigentümer*innen, die dann über ihre eigene Übersichtsseite ebenfalls beitreten können.



    Konfigurieren von Audio und Video

    Zu Beginn der Versammlung werden Sie gebeten, Ihre Einstellungen für Audio und Video zu konfigurieren. So können Sie sicher sein, dass die Eigentümer*innen Sie während der Versammlung sehen und hören können, und direkt in Ihre Präsentation starten.

    Um während der Versammlung Ihre Kamera oder Ihr Mikrophon ein- und auszuschalten, nutzen Sie die Kontrollleiste am unteren Bildschirmrand. Diese funktioniert wie von gängigen Videokonferenzplattformen bekannt.

    Sobald Sie Ihre Kamera aktiviert haben, sehen Sie Ihre Übertragung am rechten Bildschirmrand. Sobald weitere Teilnehmer*innen Ihre Kamera aktivieren, tauchen diese ebenfalls dort auf. In unseren Beispielbildern sehen Sie eine Diskussion zwischen einem Verwalter sowie einer Eigentümerin. Zur Kontrolle werden die Kamerabilder gerade sprechender Teilnehmer*innen gelb hervorgehoben.

    Eigentümer*innen haben dabei nicht von Anfang an die Option, Ihre Kamera oder Ihr Mikrophon zu aktivieren. Stattdessen haben Sie die Möglichkeit, selbst auszuwählen, wem diese Freigabe erteilt wird. Dies erlaubt es Ihnen, stets die Kontrolle über die aktuelle Diskussion zu behalten.

    Um jemandem die Freigabe zur Diskussionsteilnahme zu erteilen, klicken Sie einfach den Namen der Person in der Teilenhmerliste auf der linken Seite. Klicken Sie nun auf das Megaphon-Icon, welches nun grün hervorgehoben wird. Die so freigegebenen Teilnehmer*innen können nun frei ihre Kamera und/oder ihr Mikrophon aktivieren, um sich an der Diskussion zu beteiligen.

    Um die Freigabe wieder zu entziehen, klicken Sie erneut auf das Megaphon. Kamera und Mikrophon der entsprechenden Teilnehmer*innen werden dabei automatisch deaktiviert.



    Echtzeit Kommunikation

    Verwalter und Eigentümer kommunizieren während der Versammlung in Echtzeit. In den folgenden 2 Bildern ist die Sicht des Verwalters, wie auch die des Eigentümers abgebildet. Die Tagesordnungspunkte, die Verwalter in seiner Admin-Konsole auswählt, werden automatisch für alle Eigentümer mit einer gelben Umrandung hervorgehoben. Damit verhindern wir, dass der Eigentümer den Fokus verliert und ggf. das aktuelle Abstimmungsthema nicht findet. In Verbindung mit Push-Benachrichtigungen behält der Eigentümer jederzeit die Übersicht.

    Bild 1: Sicht Verwalter, Bild 2: Sicht Eigentümer, Bild 3: Eigentümer Push-Benachrichtigung




    Neben des Fokus der Tagesordnungspunkte werden auch die Beschlussergebnisse automatisch mit allen Eigentümern freigegeben.




    Und als Verwalter erhalten Sie während den Abstimmungen alle Ergebnisse sofort, sobald die Eigentümer abstimmen. Die Kästchen mit den Zahlen unter den Optionen Zustimmen, Ablehnen und Enthaltungen geben die Anzahl der Stimmen an Eigentümern an, welche für diese Option gestimmt haben. Diese Zähler aktualisieren sich automatisch.

    Abschließend aktualisiert sich auch die Vor-Ort-Präsentation in Echtzeit.

    Vor-Ort-Präsentation

    Aktuell präsentieren Sie Ihre Tagesordnungspunkte, Beschlüsse sowie Dokumente wahrscheinlich über Powerpoint. Die Vor-Ort-Präsentation soll die klassische Powerpoint ablösen. In der Vorbereitung auf die Versammlung hinterlegen Sie alle wichtigen Informationen rund um die Beschlüsse. Diese werden dann für die Eigentümer vor Ort ansprechend und fokussiert präsentiert. Für Sie als Verwalter ist die Vor-Ort-Präsentation kein Mehraufwand, das sie ausschließlich auf Daten basiert, welche Sie in jedem Fall auch für die Abstimmungen benötigen. Es werden automatisch Tagesordnungspunkte, Beschlüsse und deren Ergebnisse angzeigt.

    Bild 1: Tagesordnungspunkt mit Beschluss, Bild 2: Beschlussergebnis




    ⚠️ Aktuell können leider noch keine Dokumente hinter den Tagesordnungspunkten und Beschlüssen hinterlegt werden. Deshalb können diese auch noch nicht in der Vor-Ort-Präsentation angezeigt werden. Dieses Feature befindet sich aktiv in der Entwicklung.

    ⚠️ Aktuell unterstützt die Vor-Ort-Präsentation noch nicht das Anzeigen von Video-Streams. Damit können die Präsenzteilnehmer leider nicht die Online-Teilnehmer sehen. Dieses Feature soll in sehr naher Zukunft in die Entwicklung gehen.

    Teilnehmerlisten

    Am linken Bildschirmrand finden Sie eine Liste aller Teilnehmer*innen, die Sie zu Ihrer Versammlung eingeladen haben. Wie Sie sehen, ist diese ihn verschiedene Kategorien eingeteilt.

    Ganz oben finden Sie die aktiven Sprecher.

    Das sind alle Teilnehmer*innen, die derzeit ihre Kamera und ihr Mikrophon aktivieren können, um sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Dort finden Sie also sowohl sich selbst als auch alle Eigentümer*innen, denen Sie wie zuvor erklärt die entsprechende Freigabe erteilt haben. Sobald Sie Ihre Freigabe zurückziehen, tauchen die entsprechenden Teilnehmer*innen natürlich auch nicht mehr in dieser Kategorie auf.

    Sie werden stattdessen in unsere nächste Kategorie zurücksortiert, die Onlineteilnehmer.

    Wie der Name bereits sagt, finden Sie hier alle Eigentümer*innen, die von einem Endgerät ihrer Wahl aus online an der Versammlung teilnehmen. Dabei können Sie auch direkt sehen, ob diese Teilnehmer*innen gerade aktiv online sind, oder ob sie die Versammlung zeitweilig verlassen haben. Dies erkennen Sie an den Laptop-Icon neben den Namen. Für gerade anwesende Teilnehmer*innen leuchtet dieses grün auf; sind sie dagegen offline, erscheint es grau. Solange Onlineteilnehmer*innen offline sind, gelten sie als abwesend, und werden daher natürlich auch nicht in Abstimmungen berücksichtigt.

    Von hier können Sie auch einzelne Eigentümer*innen für die Aktivierung von Kamera und Mikrophon freigeben. Besonders interessant ist dies, wenn das Hand-Icon neben einem Namen gelb aufleuchtet. Das bedeutet, dass diese Person gern etwas beitragen möchte. Olineteilnehmer*innen haben über ihne Kontrollleiste jederzeit die Möglichkeit, diese virtuelle Hand zu heben oder wieder zu senken. Und keine Sorge, sobald Sie die benötigte Freigabe erteilt haben, wird die Hand auch automatisch wieder gesenkt, sodass dies niemand versehentlich vergessen kann.

    In der nächsten Kategorie finden Sie Ihre Präsenzteilnehmer, also alle Eigentümer*innen, die ganz klassisch an der Vor-Ort-Veranstaltung teilnehmen.

    Neben den Namen dieser Teilnehmer*innen finden Sie einen gelben Schalter. Dieser zeigt an, ob die entsprechende Person gerade tatsächlich anwesend ist, oder ob sie den Raum zwischenzeitlich verlassen hat. Indem Sie auf den Schalter klicken, können Sie die Präsenzteilnehmer*innen jederzeit als anwesend oder abwesend markieren. Damit Sie dabei den Überblick behalten, wird der Schalter für gerade als abwesend markierte Personen grau. Wie auch bei schon bei den Olineteilnehmer*innen werden abwesende Präsenzteilnehmer*innen natürlich ebenfalls nicht für Abstimmungen in Betracht gezogen.

    In der letzten Kategorie finden Sie alle Eigentümer*innen, die noch nicht an der Versammlung teilgenommen haben.

    Diese Eigentümer*innen sind also weder online beigetreten, noch wurden sie vor Ort als anwesend erfasst. Sobald diese Eigentümer*innen online der Versammlung beitreten, werden Sie als Olineteilnehmer*innen erfasst und in die entsprechende Kategorie verschoben. Ebenso finden Sie neben diesen Eigentümer*innen die bekannten Anwesenheitsschalter. Sobald Sie also diese Teilnehmer*innen als anwesend markieren, indem Sie auf den Schalter klicken, werden sie als Präsenzteilnehmer*innen erfasst und in die entsprechende Kategorie verschoben. Sobald eine Person einmal als Online- oder Präsenzteilnehmer*in erfasst wurde, kann sie nicht mehr in diese Kategorie zurückfallen. Stattdessen können Sie an den besprochenen Icons und Schaltern erkennen, ob die Person gerade anwesend ist; sie bleibt jedoch in ihrer entsprechenden Kategorie.




    Sie können also alle Teilnehmer*innen in einer dieser Kategorien wiederfinden.

    Sollten Sie jedoch nach einer bestimmten Person suchen, beispielsweise um sie als anwesend zu markieren, haben Sie auch die Möglichkeit, die Teilnehmerliste nach dem gesuchten Namen zu filtern. Nutzen Sie dazu einfach das Suchfeld über der Teilnehmerliste. Mit den gefundenen Einträgen können Sie natürlich interagieren wie gewohnt.



    Abstimmungen

    Das Fokus unserer Plattform liegt natürlich darauf, Ihnen die Beschlussfassung zu erlauben und zu erleichtern. Dazu bieten wir Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Abstimmungen durchzuführen, wie weiter oben im Detail erklärt. Wie Sie sehen werden, bleibt der grundlegende Ablauf dabei zwischen den Abstimmungstypen nahezu unverändert. Dennoch wollen wir im Folgenden alle möglichen Abstimmungsarten einmal durchgehen.

    Beginnen wir mit der simpelsten, doch zugleich wohl häufigsten Variante: Eine Abstimmung über die Annahme eines einfachen Beschlusses.

    Haben Sie für einen Tagesordnungspunkt eine solche Abstimmung hinterlegt, können Sie diese jederzeit starten, indem Sie den entsprechenden Tagesordnungspunkt öffnen und auf die gelbe Schaltfläche klicken.




    Sobald Sie die Abstimmung gestartet haben, wird ein Timer gestartet. Dieser gibt an, wie lange Onlineteilnehmer*innen maximal Zeit haben, um an der Abstimmung teilzunehmen. Aktuell beträgt diese Zeit zwei Minuten, Sie werden später jedoch die Möglichkeit haben, dies individuell anzupassen.

    Unterhalb des Timers finden Sie wie zuvor erklärt Ihre Stimmzähler, mit denen Sie den aktuellen Stand der Abstimmung im Auge behalten können. Die Eigentümer*innen haben auf diese Zähler natürlich keinen Zugriff. Stattdessen sehen sie ihre Abstimmungsschaltflächen, mit denen sie ihre Stimme für eine der Optionen abgeben können. Die gerade ausgewählte Option wird hervorgehoben und kann innerhalb der vorgegebenen Abstimmzeit beliebig oft gewechselt werden. Als Stimme abgegeben wird nur die zuletzt ausgwählte Option.



    Etwas anders sieht das natürlich für Ihre Teilnehmer*innen vor Ort aus.

    Da diese ihre Stimme nicht direkt selbst abgeben können, haben Sie die Möglichkeit, dies zu übernehmen. Dazu nutzen Sie Ihre Teilnehmerliste.

    Sobald Sie eine Abstimmung starten, erscheinen neben den Namen der vor Ort Teilnehmenden Schaltflächen, über die Sie die Stimmen erfassen können. Klicken Sie dazu einfach auf die Schaltfläche der gewünschten Option, um diese zu markieren. Sie können die Stimmen der Präsenzteilnehmer*innen also wie gewohnt abfragen und direkt auf die Plattform übertragen. Natürlich haben Sie auch hier die Möglichkeit, diese Markierung beliebig oft zu wechseln; nur die zum Ende der Abstimmung markierte Option wird als finale Stimmabgabe gewertet.

    Sie sind dabei nicht wie die Onlineteilnehmer*innen an ein Zeitlimit gebunden. Solange Sie die Abstimmung nicht für beendet erklärt haben, können Sie Stimmen für Präsenzteilnehmer*innen erfassen oder ändern. Beachten Sie jedoch, das Stimmen nur für als anwesend markierte Eigentümer*innen eingegeben werden können; markieren Sie dagegen eine Person als abwesend, nachdem Sie ihre Stimme erfasst haben, wird diese Stimme trotzdem regulär gewertet.




    Um Ihnen diesen Vorgang zu erleichtern, bieten wir Ihnen außerdem die Möglichkeit, die Stimmen der Präsenzteilnehmer*innen nach dem Gegenstimmprinzip zu erfassen.

    Nachdem entweder der Timer abgelaufen ist oder alle Onlineteilnehmer*innen abgestimmt haben, können Sie die Abstimmung beenden. Dabei können Sie auswählen, wie Sie noch nicht abgegebene Stimmen auffüllen wollen. Während Onlineteilnehmer*innen ohne ausgewählte Stimme automatisch als Enthaltung gewertet werden, können Sie hier bestimmen, wie Präsenzteilnehmer*innen ohne ausgewählte Stimme gezählt werden sollen. Standardmäßig wird dies ebenfalls Enthaltung sein. Klicken Sie auf den Pfeil neben der Schaltfläche, um Ihre Auswähl zu ändern. Sobald Ihre gewünschte Stimme zum Auffüllen korrekt eingestellt ist, klicken Sie auf die Schaltfläche, um die Abstimmung zu beenden und automatisch auszuwerten.




    Sobald Sie die Abstimmung beendet haben, werden die Stimmen automatisch ausgezählt. Ihnen sowie Ihren Onlineteilnehmer*innen werden die Ergebnisse dann in Form eines Tortendiagramms angezeigt. Sie werden außerdem über eine Nachricht unter dem Diagramm sowie über eine farbige Markierung am entsprechenden Tagesordnungspunkt darüber informiert, ob der Beschluss angenommen wurde.

    Sie können nun mit Ihrer Versammlung fortfahren. Wollen Sie die Ergebnisse später noch einmal einsehen, können Sie jederzeit zu dem Tagesordnungspunkt zurückkehren.




    Der zweite wichtige Abstimmungstyp ist das Erfassen eines Meinungsbildes. Wie eingangs erwähnt, bleibt der Ablauf hier sehr ähnlich. Zunächst können Sie wieder die Abstimmung aus dem Tagesordnungspunkt heraus starten. Unterschiedlich zum regulären Beschluss ist hier jedoch, dass die zur Abstimmung stehenden Optionen bereits vor Abstimmungsbeginn aufgeführt werden. So können Sie die verschiedenen Möglichkeiten bereits vorher mit den Eigentümer*innen diskutieren.




    Nachdem Sie die Abstimmung gestartet haben, wird wie bei einem regulären Beschluss auch der Timer für die Onlineteilnehmer*innen gestartet. Die Schaltflächen für die Stimmabgabe für die Eigentümer*innen sowie Ihre Stimmzähler sind dabei etwas anders benannt, bleiben sonst aber unverändert.




    Einen kleinen Unterschied werden Sie dagegen bei der Stimmerfassung für Ihre Präsenzteilnehmer*innen bemerken. Die Schaltflächen dafür verstecken sich nun hinter der "Abstimmen"-Schaltfläche. Bewegen Sie einfach Ihren Mauszeiger über diese, um die Stimmenerfassung zu öffnen. Die Namen der Optionen können hier natürlich leider nicht angezeigt werden, stattdessen sind die Abstimmungsmöglichkeiten von links nach rechts durchnummeriert. Sie können nun die Präsenzstimmen wie gewohnt erfassen. Natürlich steht Ihnen auch hier eine Abstimmung nach dem Gegenstimmprinzip zur Verfügung.




    Einen weiteren Unterschied gibt es nun bei der Anzeige der Ergebnisse. Während Sie die abgegebenen Stimmen wie gewohnt am Tortendiagramm ablesen können, wird hier nicht automatisch das Abstimmungsergebnis bestimmt. Stattdessen haben Sie nun die Möglichkeit, aufgrund der Stimmenverteilung und möglicher weiterer Diskussion selbst zu bestimmen, welche Option Sie auswählen wollen. Nutzen Sie dazu einfach die Schaltflächen unter dem Diagramm. Sie können Ihre Meinung beliebig oft ändern. Sobald Sie sicher sind, dass Sie die richtige Option ausgewählt haben, klicken Sie einfach auf Übernehmen, um das Ergebnis offiziell festzuhalten.




    Unsere letzte Variante, das Meinungsbild mit Beschluss, ist weniger ein neuer Abstimmungstyp als vielmehr eine Kombination der beiden vorangegangenen.

    Sie beginnen damit, die Abstimmung für das Meinungsbild wie gewohnt zu starten und durchzuführen. Nachdem Sie jedoch die Abstimmung beendet und die final gewählte Option bestätigt haben, wird nun automatisch der für diese Option hinterlegte Beschluss geladen. Diesen können Sie nun wie einen regulären Beschluss jederzeit starten.




    Sie können nun die Abstimmung für diesen Beschluss jederzeit durchführen. Sobald Sie dies getan haben und die Abstimmung beenden, können Sie die Ergebnisse beider Abstimmungen einsehen. Auch der Tagesordnungspunkt wird sowohl mit der gewählten Option markiert, als auch mit der Information, ob diese Auswahl durch einen Beschluss erfolgreich bestätigt wurde.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!