Beiträge von habitar Hausverwaltung

    Bei der damaligen Präsentation und Einrichtung wurde uns gesagt, dass das Auslesen der Daten aus dem internem Programm nur einseitig funktioniert. Als Änderung von Stammdaten im internem System werden in facilioo gespiegelt, aber nicht andersherum. Darum werden auch die Daten einmalig übermittelt und nur Änderungen im internem Programm edvmäßig erkannt und in facilioo übertragen. Aber Änderungen, die in facilioo eingetragen sind, bleiben auch so und werden nicht bei der nächsten Datenabgleich wieder überschrieben.

    Zunächst ist es glaube ich wichtig, zwei Unterscheidungen zu machen.


    Aufgabe..nur intern für eingene Zwecke ohne besondere Beauftragungen

    Vorgang.. mit besonderer Beauftragung von Firmen


    Demnach können auch alle Bewohner bzw. auch Eigentümer facilioo nutzen um auch nur Änderungsmitteilungen zu geben. Diese werden kurz als Aufgabe angelegt und bearbeitet.


    Eine Checkliste (Aufgabenliste) wird einmal angelegt. Diese kann man so erstellen, dass die Aufgaben abhängig von einer Erledigung einer Aufgabe abegarbeitet werden (mit Fristsetzung) oder aber auch unabhängig. Zum Beispiel habe ich beim Auszug eines Mieters mehrere Aufgaben definiert.


    Nun kann man bei der Anlegung eines Vorgangs direkt diese Aufgabenliste dazuschalten und so nach und nach diese einzelnen Aufgaben im Vorgang abarbeiten.


    Unter dem Feld Notizen können ja diverse Informationen zum Objekt hinterlegt werden. Hier haben wir für uns wichtige Infos hinterlegt. Die anderen Masken, die ausgefüllt werden können, sind aktuell von uns nicht ausgefüllt. Könnten aber nach und nach durchaus ausgefüllt werden.


    Zu weiteren Punkten kann ich akutell nicht so viel sagen, da wir hier noch nicht so genau damit arbeiten. In der Tat ist es aber auch so, dass outlook weiterhin von uns genutzt wird, schon allein deswegen, da im email Modul nicht so viele Möglichkeiten vorhanden sind. Da bietet outlook entsprechend mehr. Facilioo vesteht sich auch noch nicht als Alternative zu outlook.

    Guten Morgen Frau Klotz,


    zunächst herzlich Willkommen in unserem Forum.


    Wir haben facilioo auch vor gut einem Jahr bei uns eingeführt und mitlerweile viele Baustellen zusammen mit dem Support -Team aber auch zusammen mit den Kollegen hier im Forum gemeistert und beseitigt.


    Gern stehe ich Ihnen für Fragen zur Verfügung verweise aber auch gleichzeitig auf die vielen Unterforen, die für bestimmte Themen eingerichtet wurden.


    Sofern Sie bereits jetzt eine praktische Frage haben, so können Sie diese natürlich auch an dieser Stelle stellen.


    Beste Grüße aus Berlin.

    Verarbeitung von emails ist ein Sonderthema.


    Hierzu sind wir bereits über längere Zeit mit facilioo im Gespräch.


    Wir und auch andere Verwalter wollten eigentlich auf outlook verzichten.


    Da aber bisher facilioo nicht den gesamten Umfang wie outlook bietet, können wir dies nicht.


    Alle wichtigen Anmerkungen dazu liegen bereits faciloo vor und werden, wenn möglich, step by step abgearbeitet.


    Wichtig für uns sind, Weiterleitungen in CC aber auch BCC, finden von diversen emails ist in outlook einfacher


    Email auch an BCC zu senden, bzw. im Rahmen des Vorgangs einfach eine email Adresse hinzufügen, die nicht mit dem Objekt oder Auftrag zu tun hat (dritte Person)

    Laut meinem Kenntnisstand wurde der Support bzw. die Schnittstelle zu whatsapp bisher nicht weiter verfolgt.


    Jedoch hat auch mich diese Funktion bei der damaligen Präsentation angesprochen.


    Gibt es hierzu etwas neues?


    Bezogen auf die DSGVO sollte es wohl so sein, dass jeder Nutzer eine eigenen Telefonnummer (künstliche) für die Nutzung von Whats app erhält und darüber die Kommunikation möglich ist.


    Wer jedoch die Verwalterapp runtergeladen hat und diese auch nutzt, der braucht kein Whats app mehr.

    Guten Morgen,


    da unser internes System ixhaus zwar mit Docuware kooperiert, ist es leider nicht möglich Docuware allein zu nutzen und an ixhaus anzudoggen.


    Hier muss man zwingend Docuware über ixhaus beziehen. Daher sind die Kosten, die ixhaus dafür aufruft, für uns nicht darstellbar (fast das dreifache als über docuware direkt).


    Daher haben wir akuell nur alles auf unserem Server. Jedoch wurde mir berichtet, dass auch hier facilioo etwas eigenes plant.

    Guten Morgen,


    wir haben im Vorfeld ein Infoschreiben erstellt und dies an alle Eigentümer/Mieter per Post gesendet. Hierzu haben wir eine Tabelle erstellt.


    Wir haben die Aktion mit einer Aktualisierung der Kontaktdaten verknüpft, sodass nur die Rückläufer bzw. wer sich aktiv bei uns meldet, auch die entsprechenden Zugangsdaten erhalten hat.


    Sie können dann die Zugangsdaten unter jedem einzelnen Nutzer sehen. Somit können Sie nachvollziehen, wer bereits ein Passwort erhalten hat und wo noch eins generiert werden muss (wird im Rahmen der Einladung gemacht).

    Ich glaube hier geht Herr Herrmann davon aus, dass die Firma auch die SEV hat und somit auch die Mieterdaten im Hause bekannt sind.


    Ein Eigentümer muss aber auch nicht immer mitteilen, ob er die Wohnung vermietet hat oder selbst darin wohnt. Da gebe ich Herrn Emig Recht, dass somit auch nicht immer alle Nutzerdaten vorliegen (Mieter über auch Bekannter, der aktuell die Wohnung bewohnt).

    aber somit hat doch jede Verwaltung eine individuelle Gewerkeliste.


    Wenn ich also einen neuen Kreditor anlege, kann ich auch ein neues Gewerk anlegen und dem Kreditor zuordnen.


    Sofern ich Sie richtig verstanden habe, sollten wir dies jetzt nicht mehr tun?

    kurze Gegenfrage:


    Sind die Gewerke nicht abhänig von umserem jeweiligem Verabeitungs- und Buchungsprogramm?


    Von hier werden doch die Gewerke in facilioo übertragen oder irre ich mich?