Beiträge von habitar Hausverwaltung

    Dies ist eine sehr gute Idee.


    Da wir schon dabei sind. Mir ist noch immer nicht ganz schlüssig, warum Dokumente, die für einen Nutzer hochgeladen wurden (nur in seinem Account sichtbar.. nicht für andere Nutzer) auch einem Nachnutzer der Einheit sichbar sind.


    Folgendes Beispiel... Mieterakte und Protokoll sind für einen Mieter freigegeben. Sofern aber nun ein neuer Mieter diese Einheit bezieht, kann dieser nach Freischaltung des Accounts ebenfalls die alten Dokumente sehen.


    Ich ging bisher davon aus, dass der Account mit einem Namen und Einheit verbunden ist. Ändert sich der Name, der zu der Einheit zählt, wird auch dieser Account gesperrt und es muss ein neuer Account eröffnet werden.


    Vielleicht kann mir hier jemand helfen??

    verstehe den Punkt mit dem "Datenimport verneint" noch nicht - wir haben unsere Daten per csv Datei in Impower geladen

    Guten Morgen,


    die csv-Datei wird durch den ERP erstellt und in das neue System geladen.


    Da jedoch jedes System seine eigene Masken hat und daher es immer sein kann, dass wichtige Informationen (gerade was die Kontaktdaten betreffen) entweder woanders stehen oder das Feld garnicht ausgelesen wird.


    Das würde bedeuten, dass man zunächst die leeren Felder ermitteln und dann manuell nachbearbeiten müsste.


    Gerade was die Buchhaltung betrifft, würde der Mehraufwand für uns nicht darstellbar sein.


    Daher wäre eine einfache Schnittstelle zum auslesen aller Daten besser.

    ERP---Impower..


    und genau hier liegt das Problem.


    Wir benutzen gerade ein anderes ERP-System und sind nicht bereit.... alle Daten manuell in inpower einzutragen. Eine schnelle Schnittstelle oder Dateninport wurde bereits von Seiten inpower verneint. Daher bleiben wir bei unserem System und Docurware müsste also hierzu eine Lösung anbieten, damit wir es schnell und efiizient nutzen können.

    Genau so haben wir uns alle im Büro vorgestellt. Allein das Nachhalten der Angebote oder Beauftragungen bindet Zeit und Mitarbeiter. Sofern das automatisch erfolgen sollte, könnte man die Zeit besser investieren.


    Daher also eine sehr sehr gute Idee.

    :):):):):)

    Zum Thema Wartung habe ich vor ca. 14 Tagen mit Frau Ruß aus dem Team Projektentwicklung gesprochen. Laut Ihren Aussagen wird hierzu ein neuer Baustein programmiert.


    Mit dem aktuellen Tool bin ich nicht zufrieden. Viele Möglichkeiten fehlen mir einfach. Daher habe ich es zwar in zwei Objekten angelegt aber nicht weiter verfolgt, bzw. kommen die Wartungen erst wieder im nächsten Jahr.

    Wir arbeiten seit einem Jahr mit Ask Dante. Hier hat jeder Mitarbeiter ein Chip, den er bei Anmeldung und Abmeldung an ein Erfassungsgerät hält.


    Urlaube ect. werden über die dazugehörige Software erfasst und so die Überstungen berechnet.

    Mir geht es darum, ob Docuware an ihrem ERP System angedockt ist, sodass die Buchhaltung die Rechnung am PC bearbeiten kann und zum Schluss das entsprechende Aufwandskonto ansprechen und die Zahlung extern anweisen bzw. bezahlen kann. Wenn das gewährleistet ist, dann macht es Sinn, sich über docuware weiter zu unterhalten.


    Hier nochmal mein Eintrag aus Oktober 2021 dazu:



    Guten Morgen,


    da unser internes System ixhaus zwar mit Docuware kooperiert, ist es leider nicht möglich Docuware allein zu nutzen und an ixhaus anzudoggen.


    Hier muss man zwingend Docuware über ixhaus beziehen. Daher sind die Kosten, die ixhaus dafür aufruft, für uns nicht darstellbar (fast das dreifache als über docuware direkt).


    Daher haben wir akuell nur alles auf unserem Server. Jedoch wurde mir berichtet, dass auch hier facilioo etwas eigenes plant.

    Guten Morgen,


    durch einen Miteigentümer wurden wir gefragt, ob der email Verkehr über facilioo über eine End-zu-End Verschlüsselung verfügt.


    Laut dem Support ist dies nicht der Fall, wird aber noch intern geprüft.


    Sollte dem so sein, so möchte ich darum bitten.


    Wir haben uns unter anderem wegen dem Datenschutz (Server unterliegen europäischem Recht) für faciloo entschieden und können es daher nicht ganz nachvollziehen, dass eine End-zu End Verschlüsselung nicht möglich ist.


    Besten Dank.

    Allgemein wäre es wünschenswert, wenn die hochgeladenen Rechnungen in dem Vorgang soweit edv-mäßig ausgelesen werden können, dass die einzelnen Beträge, Betreff und die Rechnungsnummer in einer extra maske erscheinen und wir diese dann weiter bearbeiten können.


    Zum Beispiel durch Hinterlegung unseres eigenen Kontierungsstempel, Freigaben und Notizen und die Weiterbearbeitung durch die Buchhaltung. Hier also Kontierung durch den jeweiligem Sachbearbeiter und zum Schluss die Bezahlung durch die Buchhaltung.


    Das ganze soll dann auch durch Ihr Programm abgebildet und wiedergespiegelt werden können. Der entsprechende Buchungstext bzw. die Buchung sollte dann auch mit dem Vorgang verlinkt. bzw. die Rechnung auch etra augerufen werden können.