Beiträge von Tobias Bambullis

    Folgende Gewerke haben wir heute hinzugefügt:

    1) Klemptnerarbeiten

    2) Bauleitung

    3) Ingenieurbüro



    Es wäre toll wenn "Anwaltskanzlei / Rechtsanwalt " auch noch einen Platz in der Gewerkeliste finden würden :)

    wurde bereits in 2022 hinzugefügt.


    das ist nur bedingt richtig. In 2023 werden die facilioo Gewerke eine immer wichtigere Rolle spielen; warum das so ist, können wir gerne im geschützten Bereich besprechen (z.B. unter aktuelle Entwicklung).


    aus unserer Sicht fehlen auch immer noch einige Gewerke, die uns sehr helfen würden:
    Ingenieurbüro
    Sprinkleranlage

    Architekt

    Messdienstleister (ist nicht das gleiche wie Messtechnik), wird aber in allen Objekten gebraucht
    Heizöl

    Trinkwasseranalytik

    Energieberater

    Sprinkleranlage sortieren wir normalerweise unter Brandschutz ein, Architekt ist verfügbar, Messdienstleister führen wir unter Versorger / Energie, genau wie Heizöl und Energieberater; hier macht eine Trennung Sinn, würde ich vermuten. Trinkwasseranalytik führen wir unter Sanitär.


    Bitte um Zuführung von Versicherung

    wurde auch hinzugefügt.

    Noch eine Anmerkung zum Stage-System.

    Dort hat der Mitarbeiter ein Problem, wenn seine 2FA Methode = Mail ist. Die Anmeldung läuft gegen die Wand, da Mails dort nicht verschickt werden.

    Die 2FA Methoden SMS und Telefon hingegen funktionieren auch dort.

    Gleiches Problem hier auch!


    das Stage System sendet generell keine E-Mails und E-Post Briefe, aus mehreren internen Gründen. Wir haben allerdings beschlossen, dass dies zukünftig nicht mehr für facilioo interne E-Mails (wie 2FA) gelten wird. Bei allen anderen E-Mails (über Ihre eingerichteten E-Mail Accounts) gilt dies allerdings weiterhin.


    korioserweise sind die entsprechenden Codes im Junk-Ordner gelandet.


    Vielleicht hier mal nachschauen.

    Sie meinen wahrscheinlich die 2FA E-Mails des Live Systems. Bitte teilen Sie dem Support einmal mit, welcher E-Mail Provider eingesetzt wird.

    Ja, das Thema ist tatsächlich sehr neu ;) Die Anbindung zu Plentific wurde vor einigen Wochen fertiggestellt und befindet sich gerade im Testlauf. Vorerst wird es das Angebot nur in Berlin geben, es wird allerdings in 2023 sehr zeitig im gesamten deutsche Raum ausgerollt.


    Stuttgart ist natürlich auch dabei!


    Die Objektbetreuung werden wir höchstwahrscheinlich auch sehr zeitnah angebunden haben. Aktuell haben das gesamte Vorgangsmanagement miteinander verknüpft. Sobald ich darf, poste ich hier ein Video einer Live-Demo ;)

    Wir finden das Thema von Frau Degenhardt auch wichtig. Es gibt immer wieder Gründe warum man alle Objektfirmen oder Hausmeister oder ähnliches anschreiben möchte. z.B. bei einer Umstellung von Rechnungs-Adressen, oder für eine Weihnachtsnachricht oder ähnliches.

    Evtl. könnt ihr bei Gelegenheit mal überlegen was es hier für Möglichkeiten gäbe.

    Alexandra Dawidow nimm das Ticket mal für den Bereich "Nutzer:innen informieren" mit auf - ich fände die Funktion auch gut.

    das ist richtig; facilioo ist kein klassisches DMS. facilioo ist mehr ein Ablageort, wo alle Parteien auf Dokumente zugreifen können. Scannen, sortieren und co. liegt im Bereich der DMS Systeme. Gerne mal Bescheid geben, wenn etwas gutes gefunden wurde; dann binden wir das mit ein



    Vielen Dank, ich werde es auf jeden Fall ausprobieren!

    Hallo Frau Egger, sind Sie schon facilioo Kunde? (wir konnten das aus der E-Mail nicht erkennen). Falls ja, gerne kurz melden, dann gebe ich Sie für den internen Bereich frei, in diesem Forum gibt es ein paar tausend Themen mehr ;)

    Das ist doch keine Frage für Facilioo, sondern den Mailserverbetreiber und der selbst gewählten Einstellungen über den Facilioo an den Mailserver übermittelt. Facilioo ist doch nichts anderes als ein E-Mailclient wie bspw. Outlook.

    das ist korrekt.


    Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kommt bei facilioo indirekt auch zum Einsatz, da das HTTPS Protokoll jegliche Verbindung zu unseren Services sichert. Zusätzlich sind alle Daten auf den Servern hardwareseitig verschlüsselt.


    Mehr zu E2EE hier:


    Was ist Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE)?
    Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sorgt für eine sichere Kommunikation zwischen zwei Partnern. Das Ver- und Entschlüsseln der übertragenen Informationen nehmen…
    www.security-insider.de


    Die Übertragung der Daten von Internetseiten zwischen einem Server und einem Client kann mit HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) abgesichert werden. HTTPS sorgt für Ende-zu-Ende-verschlüsselte Verbindungen zwischen dem Webserver und dem Webbrowser. Für die Verschlüsselung kommt SSL/TLS (Secure Sockets Layer/Transport Layer Security) zum Einsatz, das sich zwischen HTTP und das Transportprotokoll TCP schiebt.


    -> closed



    zu 1) immer der, der auch die Meldung dazu bekommen hätte (bei Vorgängen / Verlaufeinträgen). Bei Eingängen der Objektsachbearbeiter, gibt es den nicht dann alle.


    zu 2) das ist richtig. Da das Themen aber vielen aufgestossen ist und wir eine schnelle Lösung brauchten, haben wir das erstmal so umgesetzt, aber den Fall bedacht. Meine persönliche Meinung dazu: nutzt man facilioo korrekt, sieht man die Meldungen sowieso. Das Feature wollten vor Allem Kunden, die vorher bei anderen Plattformen waren... Die facilioo Kunden die ich kenne, leben den Prozess und müssen normal nicht darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein Eingang drei Tage im Eingang liegt; das wird sich bei den angesprochenen Kunden auch noch ändern denke ich ;)


    zu 3) das ist eine gute Idee! Und macht wahrscheinlich das Feature sinnvoll ;)

    Impower gibt es bereits eine öffentliche API, die alle möglichen Entitäten beschreibt? Unsere facilioo API führt mittlerweile alle wichtigen Routen, bis Mitte 2022 folgen auch alle Detailfunktionen.


    Wir haben auf github ein repo, indem eine Bauanleitung für ein Docker Container liegt, mit dem sich relativ einfach APIs verbinden lassen; mit Events und Mappings zwischen Entitäten. Da wir mittlerweile auch sehr viele Hausverwalter mit technischem Verständnis auf facilioo haben, wäre es evtl. sogar denkbar, dass wir aus einer Integration ein gemeinsames Projekt machen, an dem auch Hausverwalter mitwirken können. Die ersten Beispiele und Dokumentationen könnten wir vornehmen. Ein solches System könnte die Integration extrem beschleunigen!

    Zunächst vielen Dank für das Feedback.


    Jedoch muss und sollte nicht die WEG aufkommen, sondern nur der jeweilige Sondereigentümer. Das bedeutet, dass die Kosten je Einheit ersichtlich sein müssten und diese spätestens im Rahmen der Hausgeldabrechnung auf den jeweiligen Eigentümer umgelegt wird.


    Im Rahmen der Betriesb- und Heizkostenabrechnung müsste das dann wiederum der Mieter tragen, da dieser ja die Kosten für die Versendung verursacht hat.

    okay; facilioo ist tatsächlich tiefer in den technischen Themen, als in kaufmännischen. Daher: danke für die Info! Auch diese Info findet man in der Kostenaufstellung wieder.



    Guter Hinweis! Ein entsprechendes Feld werden wir ergänzen.

    Das ist richtig: es wird dann der E-Post Kanal verwendet. Im EED-Modul ist eine Übersicht der angefallenen Kosten pro Objekt einsehbar. Diese können dann umgelegt werden. Ich habe das bisher immer so verstanden, dass die WEG dann dafür aufkommen muss (bei Mietverwaltung Umlage auf den Mieter); hier könnte ich allerdings falsch liegen.


    Wichtig war es uns als facilioo, dass die Kosten strukturiert angegeben werden; so haben Sie als Verwalter alle Möglichkeiten.


    In einem nächsten Update wird es zusätzlich die Option "E-Post ausschliessen" geben. Möglicherweise wird es Eigentümer geben, die dann auf eine Aufforderung / Kürzung des Bewohners warten und im diesem Schritt die E-Mail Adresse abfragen. Da das Thema EED neu ist, wird sich wohl erst in den kommenden Wochen genau zeigen, wie die Verwalterbranche dies handhaben wird. Wir werden als facilioo wie gewohnt mit Anpassungen der Plattform reagieren.

    Da es jedoch nicht wirklich ein Handbuch von Facilioo gibt und man somit viel alleine testen und probieren muss, wollte ich nachfragen

    zu diesem Thema gibt es übrigens auch sehr bald Neuigkeiten; wir haben seit Dezember einen neuen Mitarbeiter, der nur Dokumentationen schreibt. Da der Umfang von facilioo sehr gross ist, wird das allerdings noch ein wenig dauern; solange haben wir hier mit ein paar Funktionen angefangen:


    facilioo Handbuch

    Vielen Dank für das Lob! Wir möchten uns ebenfalls für die gute Mithilfe im Forum bedanken. Die Hausverwalterbranche ist sehr komplex auf Grund der zahlreichen Prozesse und Aufgaben. Daher war es gut für facilioo, dass sich hier im Forum wichtige Themen herausgestellt haben. Die Anzahl der Wünsche an facilioo belaufen sich mittlerweile auf über 1.000 interne Tickets, die in zehntausende Arbeitsstunden resultieren. Deswegen war Ihre Mithilfe im Forum für uns extrem wichtig, um die richtige Priorisierung zu finden und um die wichtigsten Themen an den Anfang zu stellen.


    Wir geben 2022 wieder alles, um facilioo noch besser zu machen. Im ersten Halbjahr werden wir alles vorhandene überarbeiten. Direkt am Anfang des Jahres kommt das EED Update sowie eine neue Version der Kundenapp, in der die Dokumente nochmal übersichtlicher gestaltet sind. In Kombination mit der EED ist es Eigentümern auch möglich ihre Bewohner selbstständig in die Kundenapp einzuladen, damit die Verbräuche geteilt werden können. Die Lösung wird einzigartig für den WEG Bereich und ist bereits in den letzten Zügen der Qualitätsprüfung.


    Auf ein produktives Jahr 2022 :)