Beiträge von Steffen Namyslo

    Guten Tag Herr Matt,

    hier wollte ich eigentlich schon ewig mal antworten, kam aber nicht dazu.

    Vorweg: Ressourcen kann ich Ihnen leider keine anbieten ;)

    Aber: Ich wollte Ihnen meine Erfahrung zur Technik berichten, denn das was Sie skizzieren funktioniert.


    Ich habe dazu zwei Beispiele:


    1. Zusammenarbeit mehrerer Firmen über Facilioo

    Michael Emig , Patrick Wissen und ich hatten - bevor es dieses Forum gab eine gemeinsame Themenliste für Facilioo und haben diese auch über Facilioo geführt. Wir haben einfach einen neuen Kunden in Facilioo angelegt und diesen dann für alle drei Firmen freigegeben. So konnten wir uns gegenseitig darüber auf dem laufenden halten, was wir gemeldet haben und was ggf. auch durch Facilioo erledigt worden war.

    Für die "normale" Arbeit bedeutet das: Mehrere Hausverwaltungen können an den gleichen Themen arbeiten, Vorgänge bei Auslastungspeaks hin und her schieben.

    Hindernisse/Herausforderungen hierbei:

    - Die beteiligten Firmen müssen im Grunde gleiche Arbeitsabläufe haben (schon zur Qualitätssicherung)

    - Datenschutzrechtliche Vereinbarungen sind notwendig.

    - Alle Unterlagen müssen zwingend digital vorliegen (man kann ja nicht einfach mal zum Ordner laufen, wenn man hunderte Kilometer entfernt sitzt).

    - Fraglich ist dann auch noch das Abrechnungsmodell zwischen den beteiligten Firmen...


    2. Der kleine Weg: Externe Mitarbeiter

    Als Patrick Wissen im Sommer 2021 von der Flut in Bad Neuenahr betroffen war, haben wir für mich kurzerhand einen Nutzer über seinen Facilioo-Account eingerichtet. So konnte ich mich bei mir im Büro hinsetzen und ein bisschen helfen, seine Kundenanfragen zu beantworten. Da bei ihm alle Versicherungsnachweise in Hauperfekt gepflegt waren (und dann zu Facilioo übertragen wurden), konnte ich einfache Themen wie die Nachfragen nach bestehenden Elementarversicherungen etc. beantworten.

    Auch hier gibt es die unter 1. genannten Herausforderungen. Im Grunde ist es aber kein Problem, Mitarbeiter aus anderen Regionen zu rekrutieren.


    Wenn Sie die 1. Variante einmal sehen/testen wollen, kann ich das anlegen. Hierzu sollte wir dann ggf. aber einmal telefonieren.

    Vorgesehen ist das m.E. so nicht, es gibt aber durchaus Möglichkeiten hier Lösungen zu schaffen:

    - Verknüpfen von Vorgängen der beiden Liegenschaften

    - Bewohnerinfo aus dem Vorgang kann man auch an Beiräte mehrerer Liegenschaften schicken

    - Gästefunktion

    - Beirat einfach auch mit der anderen Liegenschaft verknüpfen (bspw. mit einer Einheit "Übergeordnet/TG")

    Seit heute gibts die neue Benachrichtigungsfunktion. Vorneweg: Ich habs mir nicht gewünscht ;)


    - Wer bekommt welche Nachrichten? Jeweils der Sachbearbeiter seine? Und der "Verwalter" die der zugeordneten Liegenschaften? Oder der Administrator alle?

    - Wenn der Sachbearbeiter sollte es Einstelloptionen für jeden Nutzer geben.

    - Schön wäre es auch, wenn man sich bspw. bei Auftragsvergaben über x € benachrichtigen lassen könnte. Wobei mir hier noch lieber eine Freigabeoption wäre (Mitarbeiter bereitet den Auftrag vor und schickt ihn zur Freigabe per Facilioo an den Vorgesetzten.)

    Dem kann ich mich als "alter Hase" nur anschließen. Nach bald 4 Jahren, über 27.000 Vorgängen und unzähligen Neu- und Weiterentwicklungen (inkl. Media) kann ich nur nach wie vor sagen, dass wir sehr zufrieden sind!

    Es ist auch für Facilioo nicht immer leicht, mit jedem weiteren Kunden ist es einer mehr, der verschiedenste Wünsche hat, die - möglichst sofort - umgesetzt werden sollen. Geduld scheint sich mehr und mehr als die Tugend unserer Zeit heraus zu stellen.

    Persönlich herzlichen Dank an Herrn Bambullis und Herrn Freiheit für alles was dieses Jahr gemeinsam bewegt wurde. Sie waren zu jeder Zeit verfügbar und es war immer ein sehr angenehmer und produktiver Dialog. Gleiches gilt für Frau Kästner für die allzeit gute Betreuung!

    Vielen Dank und auf 2022!

    … ergänzend: Auch die mögliche Synchronisation von „Gebäuden/Eingängen“ ist super, so kann man bspw. bei Störung eines Aufzugs nur die betroffenen Bewohner informieren.

    Dennoch, eine Wunschliste der HP-Nutzer gibt es sicherlich noch. Mir persönlich sind die Vorgänge/Akten nicht ganz so wichtig, dafür würde ich die Priorität auf die Rückschreibung von über Facilioo eingegangenen Rechnungen legen. Meinungen gibt es da aber sicherlich reichliche und das ist wohl auch eher Thema der HP-Rubrik…

    Super Erweiterung! Allerdings muss hier und da noch optimiert werden (ja ich weiß, es ist ein beta-Version).


    Erstes Feedback zu Versicherung informieren:

    - Wo ist der Unterschied zwischen dem Feld "Versicherer" und "E-Mailadresse (Versicherer)". In beiden Feldern wird eine Mailadresse eingetragen?

    - Die Felder Versicherer und E-Mailadresse (Versicherer) greifen leider nicht auf gespeicherte Adressen zu, man muss sie manuell "füttern".

    - Es ist möglich Dateien anzuhängen, leider jedoch keine aus dem Verlauf, sondern nur von lokal.

    - Bei Nutzer/Baufirmen gibt es zwar eine Kategorie "Versicherer", hier kann ich aber scheinbar keine Einträge ergänzen.

    - Es ist möglich, den Verlauf anzuhängen. Leider aber dann komplett und nicht nur ausgewählte Verlaufeinträge. Hier sollte eine Einschränkung möglich sein.

    - Aufgabe/Auftrag zur Überwachung, dass auch eine Schadennummer eingeht wäre super.

    - Mailtemplate ist noch nicht über Einstellungen -> Vorlagen änderbar.


    Regulierung auslösen klingt super, da bin ich gespannt.

    Dazu schon jetzt:

    - Es wäre super, wenn hier gleich eine Aufgabe/Auftrag mit Frist angelegt würde. So könnte man prüfen, ob der Zahlungseingang auch tatsächlich erfolgt ist.

    - Wäre schön, wenn man einen SB eintragen könnte und dann noch ein Feld der tatsächlichen Zahlung, dann hätte man für den SB bzw. die Differenz gleich einen nutzbaren Beleg für die Buchhaltung :)

    Ich möchte hiermit einmal Danke sagen.

    Ich finde es super, dass das „board“ ins Leben gerufen wurde.

    Es ist selten, dass ein Softwarehersteller derart transparent arbeitet (mit all den potentiellen Risiken). Ebenfalls selten ist es, dass Kunden nach ihren Wünschen gefragt werden und so einfach im Dialog mit gestalten und priorisieren können.

    Top, weiter so 👍