Beiträge von HAVAU

    also wir haben inzwischen die Nutzung von Outlook tatsächlich fast vollständig abgeschafft und lassen alle E-Mails über den digitalen Eingang nach facilioo reinkommen. Outlook benutzen wir eigentlich nur noch für
    - Mitteilungen für Verwalterwechsel (da wir die ohne Vorgang einfach massenhaft rausschicken)
    - als "Backup". wir löschen emails nicht aus outlook, d.h. wir können E-Mails im digitalen Eingang löschen wenn Sie dort nicht gebraucht werden

    als DMS nutzen wir Microsoft Sharepoint. Als DMS ist aus meiner Sicht keines der Portale geeignet. Wir sind eine komplett digitale Hausverwaltung. d.h. ich habe alle Dokumente digital. und ich will natürlich nicht alle, alle Dokumente über das Portal den Eigentümern zur Verfügung stellen. Das würde das Portal komplett fluten und der Eigentümer würde nichts mehr finden.

    D.h. unsere tägliche Arbeit findet vollständig in facilioo statt, also Vorgangsbearbeitung.
    Unsere Dokumente werden aber alle (zusätzlich) in Sharepoint abgelegt.

    die HAVAU äußert sich hier gerne :)
    wir haben vor Einführung des CRM-/Vorgangs-Managements die gängigen Systeme mit Hilfe des kostenfreien Probezugangs getestet. Für uns als Verwaltung war hier das interne Vorgangsmanagement stark im Vordergrund. Facilioo war aus unserer Sicht das mächtigste und vielseitigste Tool das wir finden konnten.
    Aus der reinen Kundenportal-Sicht ist es facilioo wahrscheinlich nicht unbedingt das allerbeste was man finden konnte. Allerdings arbeitet facilioo zum Beispiel sehr gut mit gewöhnlichen reinkommenden E-Mails und auch das versenden von Briefen aus Facilioo heraus geht prima. Man hat damit keinen Medienbruch zwischen den Kunden die das Portal nutzen und den Kunden die kein Portal nutzen.
    Für uns war die Möglichkeit absolut alle unsere internen Abläufe mit Facilioo zu bearbeiten daher deutlich wichtiger als das Kundenportal-Design.

    für uns ist es so, die Gewerkeliste ist eigentlich sehr hilfreich - allerdings tatsächlich nur wenn sie möglichst spezifisch ist :)
    insofern kann ich mich auch für selbst bearbeiten begeistern.


    Habe ich zum Beispiel einen Dienstleister unter Sanitär gelistet, dann kann passieren dass ein SAchbearbeiter ihn beauftragt für ein tropfendes Eckventil. Wenn das nun aber in Wirklichkeit der Trinkwassser-Beprober ist wird er sich ziemlich wundern...

    aus unserer Sicht fehlen auch immer noch einige Gewerke, die uns sehr helfen würden:
    Ingenieurbüro
    Sprinkleranlage

    Architekt

    Messdienstleister (ist nicht das gleiche wie Messtechnik), wird aber in allen Objekten gebraucht
    Heizöl

    Trinkwasseranalytik

    Energieberater

    Wir finden das Thema von Frau Degenhardt auch wichtig. Es gibt immer wieder Gründe warum man alle Objektfirmen oder Hausmeister oder ähnliches anschreiben möchte. z.B. bei einer Umstellung von Rechnungs-Adressen, oder für eine Weihnachtsnachricht oder ähnliches.

    Evtl. könnt ihr bei Gelegenheit mal überlegen was es hier für Möglichkeiten gäbe.

    wollte hier nochmal nachfragen ob es mit PlanRadar was neues gibt?
    Wir haben in Facilioo ja noch zwei Lücken die ggf. geschlossen werden könnten:
    -Wartungs/Sanierungspläne müssen in größeren Objekten etwas ausführlicher dokumentiert werden - das klappt in Facilioo aktuell noch nicht so gut
    -Objektbegehungen mit Dokumentation bei den verschiedenen Bauteilen
    könnte entweder in FAcilioo selbst noch entwickelt werden oder mit einem Partner angesprochen werden?

    ERP---Impower..


    und genau hier liegt das Problem.


    Wir benutzen gerade ein anderes ERP-System und sind nicht bereit.... alle Daten manuell in inpower einzutragen. Eine schnelle Schnittstelle oder Dateninport wurde bereits von Seiten inpower verneint. Daher bleiben wir bei unserem System und Docurware müsste also hierzu eine Lösung anbieten, damit wir es schnell und efiizient nutzen können.

    verstehe den Punkt mit dem "Datenimport verneint" noch nicht - wir haben unsere Daten per csv Datei in Impower geladen

    Und wo werden die dann in Facilioo abgelegt, ohne noch einmal angefasst werden zu müssen?

    das legen wir im Sharepoint fest:

    Option 1: in den facilioo Vorgang (wenn es eine Rechnung ist, dann wird in facilioo die URL zur Rechnung in Impower mit in den Verlauf geschrieben)

    Option 2: in den facilioo Vorgang als Rechnung zum Angebot

    Option 3: es wird eine facilioo Aufgabe mit der Datei angelegt

    Option 4: die Datei wird im facilioo Portal veröffentlicht

    wenn ich das richtig verstehe -> dann machen wir das genau so

    DMS -> Sharepoint

    ERP -> Impower

    CRM -> facilioo


    Rechnung im Sharepoint werden über die API direkt zu Impower und facilioo importiert, ohne sie nochmals "anzufassen".


    Das kann Docuware natürlich genauso machen -> wir haben es selber integriert mit Microsoft Power Automate.

    ja. sowas wäre für uns auch richtig und wichtig. z.b. kaputtes Garagentor, Aufzug, etc. Hier würden wir gerne jeden auf Sichtbar schalten der danach fragt.
    D.h. evtl. könnte man neben dem Hinzufügen von Einheiten auch die Möglichkeit haben Nutzer hinzufügen.

    Wir haben zwei WEGs, die sich eine gemeinsame Tiefgarage teilen.
    Die Tiefgaragensanierung wird als gemeinsames Projekt aufgesetzt. Insbesondere die Beiräte müssen hier also unbedingt immer gemeinsam auf dem Laufenden gehalten werden.
    Hat hier jemand Ideen? Von Facilioo oder von den anderen Kollegen?
    Kann man die Beiräte zum anderen Objekt als "Eigentümer/Bevollmächtigter/etc" zu dem Objekt hinzufügen? Oder habt ihr bessere Ideen?

    Gelegentlich müsste man auch Eigentümer beider WEGs ingesamt über den aktuellen Stand informieren.

    Freue mich über eure Ideen.

    ja super! wir fänden das hervorragend.
    die Mischung aus klassischer Produktschulung und Demo klingt prima.
    Wir haben immer wieder neue Mitarbeiter oder auch Werkstudenten die wir peu a peu an Facilioo ranführen wollen.
    Themen könnten also z.b. sein:
    - Einführung in Funktionsweise und Grundstruktur von Facilioo (Objekte, Nutzer, Vorgänge)
    - Nutzer informieren: Welche Wege gibt es, wie funktioniert das, wann verwendet man was (Neuigkeit, Dokument versenden, Stapel versenden)

    - Aufträge: was sind Aufträge, wie hängt das mit Gewerk, Angebot, Rechnung zusammen

    - Zählermodul

    - EED: was kann das Modul, wie bedient man es Schrittweise

    - ETV: was kann das Modul, wie bedient man es schrittweise...

    Wir suchen beispielsweise noch nach einer guten Idee, wie wir eine Besprechungsagenda aus Facilioo mobil zum Termin mitnehmen können.

    Konkret erklärt:

    Wir haben mit einem Objekt 50 Vorgänge. Nun plane ich eine Objektbegehung mit einem Beirat und möchte über 14 dieser Vorgänge sprechen - und habe jeweils ganz konkrete Fragen für diesen Termin.

    Aktuell muss ich diese raus schreiben auf einen Zettel. Oder ich merke mir im Kopf welche 14 das waren - diese muss ich dann einzeln raussuchen vor Ort und im Vorgang jeweils nach der konkreten Frage suchen.

    Schön wäre aus den Vorgängen heraus so eine Art Checkliste für einen konkreten Besprechungstermin abbilden zu können.

    Das könnte sowohl von Facilioo direkt als Modul gebaut werden, oder aber gerne auch mit einer Partner-App.

    wir sind gerade intensiv an diesem Thema dran ... und die Frage geht für uns ein wenig weiter -> schaut euch unsere Gedanken anbei mal an.


    Aus unserer Sicht ist facilioo auf jeden Fall nicht die DMS Lösung, sondern die Präsentation für Kunden und das Vorhalten von Dateien in Vorgängen und zu Objekten.


    Wir evaluieren gerade Kofax Express als Inbound Scan Lösung, die direkt in Sharepoint schreiben soll.


    Und wir suchen gerade nach der richtigen Lösung, um die Workflows und Dateiverwaltung auf dem Sharepoint zu unterstützen, Shareflex ist ein heißer Kandidat.


    Freue mich auf eure Gedanken dazu!